Wasserkefir selbst gemacht - das erfrischende Getränk für deinen Darm



Der Wasserkefir ist ein meist selbst gemachtes probiotisches Getränk welchem viele gesundheitliche Auswirkungen nachgesagt werden. Man vermutet, dass der Wasserkefir schon seit Jahrtausenden getrunken wird und seine Wurzeln bis nach Tibet, den Kaukasus und die südliche Ukraine reichen.


DIE WIRKUNG DES WASSERKEFIRS


✩ Beeinflusst die Darmflora und lindert entzündliche Darmzustände

✩ Hilft beim Aufbau der Darmflora oder bei Gewichtsabnahme

✩ Reguliert Verdauung und optimiert somit Närstoffverwertung

✩ Hilft bei Hautkrankheiten und Allergien (haben oft mit einer gestörten Magen-Darm-Flora zu tun) TIPP: Man kann den Wasserkefir auch äusserlich anwenden - probier's mal aus ;-)

✩ Die Mikroorganismen des Kefirs können helfen Candidapilze zu beseitigen

✩ Es gibt positive Berichte bei Arthritis, beim Reizdarmsyndrom, Migräne, dem chronischem Müdigkeitssyndrom, Depressionen, ADHS, Akne, Rosacea etc., wenn Kefir regelmässig getrunken wird. Dies aus dem Grund, weil alle diese Symptome eng mit dem Darm zusammenhängen.

Diabetiker sollten mit dem Wasserkefir vorsichtig sein, da er noch einen Restzuckergehalt aufweisen kann.


DIE ZUBEREITUNG DES WASSERKEFIRS


Es gibt viele verschiedene Arten den Wasserkefir herzustellen. Dies ist ein Grundrezept, du kannst deiner Kreativität anschliessend freien Lauf lassen ღ


Für das Grundrezept benötigst du:


✩ 1 Liter Wasser

✩ 50 g Zucker (brauner Zucker, Sharkara-Zucker oder auch Kokosblütenzucker)

✩ 3-4 EL Kefir-Kristalle (z.B. hier bestellen)

✩ evtl. 1 Feige, getrocknete Cranberries oder Sultaninen

✩ evtl. 1-2 unbehandelte Zitronenschnitze

✩ 1 sehr sauberes Gargefäss aus Glas mit möglichst grosser Öffnung

✩ 1 Kunststoffsieb und 1 Kunststofflöffel


  • Mische den Zucker in eine Tasse heisses Wasser und vermische es gut bis sich der Zucker aufgelöst hat. Fülle dann die Flasche mit dem restlichen kalten Wasser sodass das Wasser wieder Zimmertemperatur erlangt. Lege dann die Kefirkügelchen hinein. Somit wird nun ein Fermentationsprozess in Gang gesetzt: Sie verstoffwechseln den Zucker und es entstehen Kohlensäure, Vitalstoffe und ein wenig Alkohol. Gleichzeitig vermehren sich die probiotischen Mikroorganismen und gehen in das Wasser über. Wenn gewünscht, kannst du noch die getrockneten Früchte und 1-2 Zitronenschnitze hinzufügen.

INFO: Die Hefepilze und Bakterien leben und arbeiten in Symbiose. Die Hefepilze stellen die Vitamine her und machen die Mineralstoffe des Wassers für die Bakterien verwertbar. Die Bakterien nutzen dann diese Vitalstoffe für Ihren Stoffwechsel und stellen damit Milchsäure her. Die Hefepilze nutzen dann wiederum diese Milchsäure für ihren eigenen Stoffwechsel.

  • Verschliesse die Glasflasche so, dass die entstehende Kohlensäure entweichen kann (z.B. Deckel nur drauflegen oder mit einem Tuch oder Kaffeefilter abdecken).

  • Lasse das Getränk nun für 1-3 Tage an einem warmen und ruhigen Ort gären.

  • Giesse dann die Flüssigkeit durch ein Plastiksieb ab (niemals Metall verwenden) und setze mit den Kefir-Kristallen wieder einen neuen Wasserkefir an.

  • Der Kefir hält sich im Kühlschrank für ca. 2-3 Wochen.


TIPP: Die Kefirkulturen vermehren sich von mal zu mal. Du kannst diese einer Freundin/Freund schenken. Falls sich jedoch niemand findet, kannst du die Kefirkulturen auch in einen Smoothie mixen und dich so mit einer Extraportion probiotischen Kulturen versorgen. Fange jedoch immer mit kleinen Mengen an - dein Darm muss sich erst daran gewöhnen! :-)



DIE INHALTSSTOFFE DES WASSERKEFIRS


Hauptsächliche Inhaltsstoffe: Wasser, probiotische Bakterien und Hefepilze, Kohlensäure, Alkohol, Vitamine und einem kleinen Restzuckergehalt (je länger du das Getränk fermentieren lässt, desto weniger Zucker, desto mehr Alkohol...).


✩ Enthält ca. 60 verschiedene Bakterienstämme

✩ Vitamine: B-Vitamine inkl. Folsäure, Vitamin A, C und D (Vitamin B-12 ist umstritten - wird nicht als zuverlässige B-12 Quelle bezeichnet). Inwiefern der Wasserkefir zur Deckung des Bedarfs mancher Vitamine eingesetzt kann ist unbekannt.

✩ Alkoholgehalt: Wasserkefir enthält zwischen 0,2 und 2% Alkohol. Dies hängt von der Fermentationsdauer (je länger, desto mehr Alkohol), der Umgebungstemperatur und den Zutaten ab (je mehr Zucker, desto mehr Alkohol).


WIE VIEL WASSERKEFIR SOLLTE MAN TRINKEN?


Generell werden täglich 0,5 - 1,0 Liter empfohlen wenn man einen therapeutischen Effekt erzielen möchte. Jedoch ist sicher auch ein Glas Wasserkefir pro Tag hilfreich. Der Kefir kann am Anfang zu Verdauungsproblemen, wie Blähungen oder Durchfall führen - dann solltest du dich nicht zu höheren Dosen zwingen, nur weil dies irgendwo steht. Es kann eine gewisse Eingewöhnungszeit brauchen bist der Kefir gut verträglich ist. Probiere einfach aus was für dich stimmt.


So, nun wünsche ich dir dabei viel Freude und ein woooohliges Bauchgefühl! ღ


Svea


(Quellen: https://www.zentrum-der-gesundheit.de/wasserkefir-selbst-gemacht.html)


#Probiotika #Darm #Getränk

©2019 maola.